Allgemeine Geschäftsbedingungen - Notenkauf

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Notenverkauf von Key West Music Musikverlag Inh. Sophia Gauger
 


1. Geltungsbereich


(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Key West Music, für den Notenverkauf, (im Folgenden: KWM genannt) und ihren Kunden in der jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung.
(2) Es gelten ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen von KWM . Entgegenstehende oder von den Geschäftsbedingungen von KWM abweichende Bedingungen des Kunden werden nur anerkannt, wenn KWM diesen in schriftlicher Form zugestimmt hat.

 

 

2. Zustandekommen des Vertrages


(1) Eine Bestellung per Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder über sonstige Kommunikationswege stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei KWM aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist.
(2) Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden bzw. den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

 

 

3. Lieferung, Versandkosten


(1) Die bestellte Ware wir werden an die in der Bestellung angegebene Adresse schnellstmöglich ausliefern. Sollten Teillieferungen durchgeführt werden, übernehmen wir die zusätzlichen Portokosten. (Versandkostenpauschale; siehe u. 4.)
(2) Angaben über die voraussichtliche Lieferfrist sind unverbindlich.
(3) Bei Warensendungen in Länder außerhalb Deutschlands können Einfuhrabgaben anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Diese variieren in verschiedenen Zollgebieten. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle und Gebühren verantwortlich.

 

 

4. Fälligkeit und Bezahlung


(1) KWM akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten.
(2) Der Kaufpreis sowie die eventuell anfallenden Versandkosten werden mit Vertragsschluss fällig.
(3) Zahlungsarten = Vorkasse (Banküberweisung), Nachnahme, PayPal .
Bestellungen auf Rechnung sind nur bei Geschäftskunden und einem Warenwert von mindestens 100,00 € möglich. Der Warenwert kann sich dabei aus unterschiedlichen Waren des Geschäftsbereiches von KEY WEST MUSIC (z. Bsp. CD s od. Werbeartikel) zusammenstellen. (u. U. gelten auch die AGB für Endverbraucher)
(4) Versandkostenpauschale (Noten) Deutschland = 2.90 € ; entfällt ab 25,00 € Warenwert. Andere Länder = auf Anfrage.
Versand erfolgt über DHL.

 

 

5. Eigentumsvorbehalt


KWM behält sich das Eigentum an der Ware bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Kaufvertrag vor. Kommt der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung trotz einer Mahnung von KWM nicht nach, kann KWM nach einer vorherigen angemessenen Fristsetzung vom Vertrag zurücktreten und die Herausgabe der noch in ihrem Eigentum stehenden Ware verlangen. In der Zurücknahme der Ware oder Pfändung durch KWM liegt ein Rücktritt vom Vertrag. Die dabei anfallenden Versandkosten trägt der Kunde. KWM ist nach Rückerhalt der Ware zu deren Verwertung befugt. Der Verwertungserlös ist auf Verbindlichkeiten des Kunden – abzüglich angemessener Verwertungskosten – anzurechnen.

 

 

6. Gewährleistung , Umtausch


(1) KWM wird für Mängel, die bei der Übergabe der Waren vorhanden sind, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen einstehen. Bei Verträgen mit Verbrauchern beträgt die Gewährleistungsfrist 2 Jahre ab Ablieferung der Ware.
(2) Bei Bestellungen von Kunden, die Kaufleute im Sinne des Gesetzes sind, ist die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr beschränkt.
(3) Der Umtausch von Noten ist nicht möglich.

 

 

7. Schlussbestimmungen


(1) Für die Rechtsbeziehungen der Kunden und KWM gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Ist der Kunde Verbraucher, kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
(2) Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist Diez.
(3) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.
 
 
 
Stand: Singhofen, den 01.Juli 2011